1. Konferenz Global Health Champion Deutschland?

Global Health Champion Deutschland?! Von HIV zu SARS-CoV-2. Was haben wir (nicht) gelernt?

Noch ist das globale Ausmaß der COVID-19 Pandemie auf die internationalen Bestrebungen zur Beendigung von AIDS nicht bemessen. Weltweit beobachten wir beträchtliche Auswirkungen auf Programme zur Bekämpfung von HIV, Tuberkulose, Malaria und andere Erkrankungen, auf Zivilgesellschaften und auf Schlüsselgruppen – mit großen regionalen Unterschieden. Menschenrecht, Solidarität und die Finanzierung globaler Gesundheit stehen auf dem Prüfstand.

 

Veranstalterin der Konferenz:

  • Aktionsbündnis gegen AIDS in Kooperation mit AIDS Action Europe, der Deutschen Aidshilfe und des Global Fund Advocates Network Asia-Pacific.

 

Anmeldeschluss: 28. November 2021

Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch 

 

Über die Veranstaltung:

Die COVID-19 Pandemie wirkt sich global erheblich auf die Prävention und Behandlung von Behandlung von HIV, Tuberkulose und Malaria, auf Schlüsselgruppen, Zivilgesellschaft und auf die Finanzierung globaler Gesundheit aus. Im September 2021 fanden in Deutschland die Bundestagswahlen statt. Wichtige Weichen werden neu gestellt – für die globale HIV-Arbeit birgt dies die Chance, das Ziel Aids bis 2030 zu beenden auf Kurs zu bringen. Wird die neue Bundesregierung in Bezug auf globale Gesundheit das Engagement der Vorgängerregierung fortsetzen und ausweiten? In der virtuellen, internationalen Konferenz: „Global Health Champion Deutschland?! Von HIV zu SARS-CoV-2. Was haben wir (nicht) gelernt?“ wird in drei Sessions mit Zivilgesellschaft und Politik diskutiert, wie Deutschland der Zuschreibung als Global Health Champion besser gerecht werden kann, welche Erfahrungen wir aus unserer Geschichte von HIV auf SARS-CoV-2 übertragen können und welche vorläufigen Schlussfolgerungen daraus zu ziehen sind.

 

Das aktuelle Programm sowie das Anmeldeformular finden Sie hier

Comments:

For adding and reading comments please sign up or log in