Interim Steering Committee of the GHHG

Auftaktsitzung Interims-Lenkungskreis Global Health Hub Germany

Nach dem erfolgreichen Kick-off des Global Health Hub Germany Anfang des Jahres, versammelte sich am Mittwoch, den 08.05.2019, zum ersten Mal dessen Interims-Lenkungskreis. Herr Behnel, Leiter der Abteilung Z („Zentralabteilung, Europa und Internationales“) des Bundesgesundheitsministeriums, eröffnete die Sitzung und hob dabei hervor, dass der Global Health Hub Germany einer besseren Vernetzung aller Akteursgruppen im Bereich von Globaler Gesundheit dienen soll. „Der Hub bietet die Struktur, um verstärkt akteursübergreifend an innovativen Lösungen für die Globale Gesundheit zu arbeiten. Ziel ist es, in einem offenen und fruchtbaren Dialog die Nachhaltigkeitsziele 3 und 17 in den Blick zu nehmen und zu ermitteln, wie zu deren Erreichung beigetragen werden kann“, so Behnel weiter.  

Der Lenkungskreis wird sich mit Fragen zur strategischen Planung und Prioritätensetzung, der Ausrichtung und Weiterentwicklung des Hub sowie dessen Bekanntmachung beschäftigen. Er setzt sich aus 18 stimmberechtigten Vertreterinnen und Vertreter von internationalen Organisationen, der Jugend, dem Parlamentarischen Raum, Stiftungen, Think Tanks, Wirtschaft, Wissenschaft und der Zivilgesellschaft sowie der zukünftigen Leitung der Vernetzungsplattform „Forschung für Globale Gesundheit“ sowie dem Präsidenten des World Health Summit (WHS) zusammen. Zusätzlich gehören ihm nicht stimmberechtigte Vertreterinnen und Vertreter der Bundesregierung an.

Die 14 anwesenden Mitglieder des Interims-Lenkungskreises begrüßten die Einrichtung des Global Health Hub Germany. Der Sektoren- und Akteursgruppen übergreifende Dialog biete verschiedenste Möglichkeiten für Synergien. So könnten im Hub entwickelte neue und innovative Ideen signifikant zum Erreichen von Universal Health Coverage und dem Nachhaltigkeitsziel 3 beitragen.

Darüber hinaus wurde im Rahmen der Diskussion zum Arbeitsplan herausgestellt, dass mit dem Global Health Hub Germany auch das Verständnis für Fragen zu Globaler Gesundheit in der breiten Öffentlichkeit erhöht werden könnte. Um dies zu erreichen, sei ein sektorenübergreifender Ansatz essentiell.

Insgesamt gab es einen sehr offenen Austausch sowie eine positive und konstruktive Stimmung während der ersten Sitzung. Die Mitglieder betonten, dass sie sich auf die Zusammenarbeit freuten.

Die Leitung des Interims-Lenkungskreises wird zukünftig durch zwei Ko-Vorsitzende übernommen, deren Wahl im Mai 2019 stattfinden wird. Im nächsten Jahr können dann die Hub-Mitglieder selbst über die Zusammensetzung des Lenkungskreises bestimmen. Die Entscheidung über die Ausgestaltung der Wahlmodalitäten wird Bestandteil der nächsten Lenkungskreissitzung Ende des Jahres sein. Des Weiteren werden die Mitglieder des Interims-Lenkungskreises in den nächsten Wochen die Satzung des Global Health Hub Germany kommentieren und verabschieden. Sobald dies abgeschlossen ist, können Sie die Satzung auf der Website einsehen.

Die aktuellen Mitglieder des Lenkungskreises im Überblick:

Internationale Organisationen/Internationale Expertinnen und Experten:

  • Prof. Dr. Dr. Ilona Kickbusch, Graduate Institute of International and Development Studies in Genf
  • Dr. Bernhard Schwartländer, Kabinettschef, Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Jugend:

  • Tanya Herfurth, Young Leaders for Health e.V.
  • Abdullah Sönmez, Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland e.V./ Universität Bonn

Parlamentarischer Raum:

  • Heike Baehrens, Deutscher Bundestag (Abgeordnete)
  • Prof. Dr. Andrew Ullmann, Deutscher Bundestag (Abgeordneter)

Stiftungen:

  • Anja Langenbucher, Bill & Melinda Gates Stiftung
  • Caroline Schmutte, Wellcome Trust

Think Tanks:

  • Almut Möller, European Council on Foreign Relations (ECFR)
  • Dr. Imme Scholz, Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE)

Wirtschaft:

  • Roland Göhde, German Healthcare Partnership (GHP)
  • Felix Esser, Industrielle Gesundheitswirtschaft BDI e.V.

Wissenschaft:

  • Dr. Johanna Hanefeld, London School of Hygiene and Tropical Medicine (LSHTM)
  • Prof. Dr. Till Bärnighausen, Institut für Public Health (HIPH), Universität Heidelberg

Zivilgesellschaft:

  • Bernd Pastors, Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor e.V.
  • Dr. Gisela Schneider, Deutsches Institut für ärztliche Mission (Difäm e.V.)

Kommentare:

For adding and reading comments please sign up or log in