ABGESAGT: Health inequalities in Europe: Why so persistent?

Wann:   -

Das WZB (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung) wird in Zusammenarbeit mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina eine Veranstaltung zu gesundheitlichen Ungleichheiten in Europa durchführen.

Johan P. Mackenbach, Professor für Public Health am University Medical Center Rotterdam, wird die Ergebnisse einer Reihe von vergleichenden Studien zu gesundheitlichen Ungleichheiten in 20 europäischen Ländern vorstellen. Seine Präsentation wird sich auf sein kürzlich veröffentichtes Buch 'Health Inequalities: Persistence and change in European welfare states' beziehen.

Verena Vogt, Juniorprofessorin an der Technischen Universität Berlin wird an der Diskussion teilnehmen, die von Jan Paul Heisig, Leiter der Forschungsgruppe "Gesundheit und soziale Ungleichheit am WZB, moderiert wird.

Die Veranstaltung wird auf Englisch stattfinden.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier. Um eine Anmeldung wird bis zum 13.03.2020 erbeten.

Kommentare:

Um Kommentare hinzufügen und lesen zu können, bitte registrieren oder anmelden