Global Health Talk 2020

Global Health Talk 2020- Netzwerk Sessions: Stronger together- zusammen scheitern, zusammen lernen, zusammen etwas bewegen

Nur noch weniger als eine Woche bis zum #GlobalHealthTalk2020! Ganz nach dem Motto „Stronger together- zusammen scheitern, zusammen lernen, zusammen etwas bewegen“ geht es bei den Netzwerk Sessions auf dem #GlobalHealthTalk2020 um den Austausch und das Vernetzen innerhalb der Global Health Community. Die Sessions zu den Themen „Failing forward- aus Fehlern lernen“ und „Let’s learn together, let’s work together“ finden am Donnerstag, den 24.09.2020 zwischen 10:00 und 11:30 statt.  

 

Less than a week until the #GlobalHealthTalk2020! Under the motto "Stronger together - fail together, learn together, make a difference together", the network sessions at the #GlobalHealthTalk2020 are about exchanging ideas and encouraging closer cooperation within the global health community. The sessions on "Failing forward - learning from mistakes" and "Let's learn together, let's work together" will take place on Thursday, September 24th 2020 between 10:00 am and 11:30 am. 

Please note that only some sessions will be held in English.  

  

Freuen Sie sich auf folgende Netzwerk Sessions auf dem #GlobalHealthTalk2020:  

  

Failing forward- aus Fehlern lernen“ 

  

  1. How can we learn from previous gaps on IPC, oxygen, HMIS systems and resilience to better prepare for future emergencies? 

  

Speakers:  

  • Anne Detjen (Health Specialist iCCM,IMCI, Childhood TB at UNICEF) 
  • Jerome Pfaffman (Senior Advisor Health at UNICEF) 
  • Karin Källander (Global Digital Health Lead at UNICEF) 
  • Fouzia Shafique (Senior Advisor Health at UNICEF) 

 

The network session is organized by UNICEF and aims to highlight weaknesses in health systems worldwide, especially regarding emergency responses during the COVID-19 pandemic. After a short presentation on the challenges that health systems worldwide currently face concerning the treatment of people with severe respiratory diseases, the second part of the presentation will focus on the protection of health care workers. Finally, the speakers will present digital solutions that can support health systems during a pandemic. The aim is not only to point out weaknesses in health systems, but to learn from these weaknesses for future emergency preparedness. 

  

  1. Learnings from digital interventions in global health 

  

Sprecher*innen:  

  • Dr. Samuel Knauss (mTOMADY) 
  • Jennifer Bencivenga (mTOMADY) 

 

Dr. Samuel Knaus and Jennifer Bencivenga from mTOMDADY will lead the discussion on missteps, mistakes, and moving forward in global digital health. This session will include key learnings from implementations of digital interventions in global health from participants, sharing their experience with "failing forward". The organizers will present their own learnings from the implementation of mTOMADY, a digital platform to increase access to health care in sub-Saharan Africa.  

  

„Let’s learn together, let’s work together“ 

  

  1. Das Verhältnis von Privatindustrie und Zugang zu Gesundheitstechnologien: Wissen schaffen und teilen 

  

Sprecher*innen:  

  • Thurid Bahr (FU Berlin)  
  • Anna Weber (Universität Kassel) 
  • Tobias Bünder (Hertie School of Governance) 

 

Die Netzwerk Session zielt darauf ab, Netzwerke unter Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen im globalen Gesundheitsbereich aufzubauen. Dabei soll es insbesondere darum gehen, zusammen mit Teilnehmenden, mögliche Felder der Zusammenarbeit zu identifizieren. Nach einer kurzen Einführung durch die Organisator*innen, können Teilnehmende in breakout rooms Themen identifizieren und untereinander Kontakte knüpfen. Zum Abschluss werden im Plenum weitere Schritte diskutiert.   

  

  1. Let’s get political- Wie können wir die (globale) Gesundheitsargumentation nutzen um tatsächlich politischen Wandel zu erreichen?  

  

Sprecher*innen:  

  • Johannes Wagner (AG Koordinator Klimawandel und Gesundheit) 
  • Dr. Kirsten Kapper-Gonther (MdB, Sprecherin für Gesundheitsförderung Bündnis90/Die Grünen) 
  • tbc 

 

In der interaktiven Gesprächsrunde soll die Frage im Vordergrund stehen, inwiefern die aktuelle globale Gesundheitsdebatte, ausgelöst durch die COVID-19 Pandemie, genutzt werden kann um tatsächlich spürbaren Wandel im globalen Gesundheitsbereich zu erreichen. Unterschiedliche Perspektiven werden dabei von Dr. Kirsten Kapper-Gonther, MdB, Sprecherin für Gesundheitsförderung bei Bündnis 90/ Die Grünen und ggf. weiteren Sprecher*innen (tbc) eingebracht.  

  

  1. Kollaboration mit freier Software im Medizinsektor   

  

Sprecher: Dr. Axel Braun (Head of EMEA bei GNU Health) 

 

Dr. Axel Braun wird in seiner Netzwerk Session das GNU Health Projekt vorstellen, welches eine OpenSource Lösung für den Gesundheitsbereich bietet. Die Session konzentriert sich dabei darauf, Teilnehmende in die Entwicklungs- und Kollaborationsmodelle des Projektes einzuführen und sie mit den Möglichkeiten freier Software im (globalen) Gesundheitsbereich vertraut zu machen.  

  

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Zur Anmeldung für den #GlobalHealthTalk2020 und die einzelnen Netzwerk Sessions klicken Sie hier. 

We are looking forward to meet you at the #GlobalHealthTalk2020! To register for the #GlobalHealthTalk2020 and the network sessions, click here.  

Ihre Geschäftsstelle des Global Health Hub Germany 

 

 

Kommentare:

Um Kommentare hinzufügen und lesen zu können, bitte registrieren oder anmelden